Sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbeistandschaft

In einem Stundenrahmen von ca. 2 – 10 Wochenstunden bieten wir individuelle sozialpädagogische Unterstützung für Familien und/oder Kinder/Jugendliche an. Wir unterstützen und begleiten die Familien in alltagspraktischen Dingen, stärken die Erziehungsfähigkeit, fördern soziale Kompetenzen, unterstützen bei Ämter- und Behördengängen, bei Kontakten mit Schule, Kindergarten, Hort … Dabei haben wir immer das gesamte System im Blick und versuchen in Zusammenarbeit mit der Familie, eher die Gefährdungsmomente zu bearbeiten und Lösungspotentiale zu entdecken, als Kinder aus dem familiären Umfeld heraus zu nehmen. Erfahrene Mitarbeitende mit überwiegend systemischer Zusatzqualifikation stehen hierfür zur Verfügung und arbeiten eng mit den Jugendämtern zusammen.

Gruppenangebote

Systemisch orientiertes Verhaltenstraining
In einer kleinen Gruppe werden Schüler, die aufgrund ihres Förderbedarfs in ihrer sozial-emotionalen Entwicklung sowie im Lernen beeinträchtigt sind - insbesondere mit AD(H)S Problematik - in ihrem Verhalten trainiert, z. B. mit dem Ziel, schwierige Verhaltensmuster abzubauen, das Sozialverhalten zu verbessern, und/oder Konzentrationsschwierigkeiten zu überwinden. Diese Gruppen können Bestandteil einer SPFH oder EB sein, aber auch als eigenständige Maßnahme nachgefragt werden.

Soziale Gruppenarbeit an Schulen - Regionalbüro Kempten
Im Bereich Oberallgäu bieten wir wöchentliche Nachmittagseinheiten an Schulen an, die Kindern und Jugendlichen im Alter von ca. 12 bis 14 Jahren bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen helfen sollen. Durch soziales Lernen, interaktive Teilhabe und erlebnispädagogische Elemente sollen Selbstwert, gegenseitiger Respekt sowie vorhandene und neue Kompetenzen der jungen Heranwachsenden gefördert werden.
Mehr Informationen zu diesem Angebot

Aufnahmeverfahren

Nach einem Erstkontakt zwischen den Jugendämtern und unseren Regionalbüros in Schongau, Landsberg oder Kempten setzen sich unsere Fachkräfte zeitnah mit den Jugendlichen und deren Familien in Verbindung und vereinbaren ein Aufnahmegespräch.

Obwohl wir uns begründete Absagen vorbehalten, gibt es keine von vorn herein festgelegten Ausschlusskriterien.

Materielle Ausstattung:

Bürohaus in der Schongauer Altstadt sowie Büroräume in der Innenstadt von Kempten und in Landsberg mit Besprechungs- und Therapieräumen, Begegnungs- und Kontaktmöglichkeiten.

Personelle Ausstattung:

Pädagogische Fachkräfte mit überwiegend systemischer/familientherapeutischer oder anderweitiger einschlägiger Zusatzqualifikation; regelmäßige kollegiale Beratung in Teamsitzungen, Fachdienst und externe Supervision.

Kontakt

zurück zur Übersicht Ambulante Angebote